Aktuelles
09.07.2018

Erfolgreiches Wochenende für den SVH

Alle aktiven Mannschaften des SVH haben am Wochenende gewonnen. Nur die Juniorinnen waren leider unterlegen. Highlight war sicherlich das Comeback von Luis Ziller nach 20 Jahren.

 

Die Juniorinnen müssen in ihrem ersten Jahr leider Lehrgeld bezahlen. Auch in Kirchberg gab es eine Niederlage. Man hat aber noch zwei weiter Spiele, bei denen vielleicht der erste Sieg noch geholt wird.

 

Die Herren 40 I haben den TC Ösch-Weingarten mit 6:3 besiegt. Eugen Ringer, Jörg Müller und Franz Stark waren die Garanten für drei Punkte. Reini Groseker, Stefan Voigt und Andreas Brodbeck verloren zum 3:3-Zwischenstand. Anschließend gab es durch eine kluge Doppelaufstellung noch drei Siege. Herausragend hier war das Comeback von Wahl-Österreicher Luis Ziller nach ca. 20 Jahren, der gemeinsam mit Reini Groseker das Doppel souverän gewann. Zudem gewannen noch Ringer/Voigt und Müller/Stark die Doppel.

 

Bereits den vierten Sieg feierten die Herren 40 II mit dem 5:1-Sieg beim SC Friedrichshafen. Nur Herbert Krug verlor im Match-Tiebreak. Berthold Dobelmann, Stefan Veser und Thomas Motz waren siegreich. Ebenfalls holte man weitere Doppelpunkte durch Dobelmann/Krug und Veser/Motz. Mit einem Sieg gegen Eberhardzell kann nun Platz 3 erreicht werden.

 

Die 1.Herrenmannschaft gewann nach zwei Niederlagen in Kressbronn klar mit 8:1. Paul Groseker, Thomas Weber, Daniel Spohr, Arjuna Gesenhaus und Stefan Voigt machten bereits nach den Einzel alles klar. Tim Schaich verlor wiederum knapp im Match-Tiebreak. Anschließend konnten noch alle drei Doppel gewonnen werden. Nun könnte man im letzten Spiel beim „Fast-Aufsteiger" Ravensburg mit einem Sieg noch um Platz zwei Spielen.

 

Auch die 2.Herrenmannschaft gewann in Haisterkirch mit 6:3. Niklas Schwarz, Juri Sperle, Rainer Norrenberg und Alexander Hermann holten vier Punkte. Andreas Brodbeck und Noah Binder waren unterlegen. Wieder einmal zeigte man danach die Doppelstärke und holte weitere zwei Punkte durch N.Binder/R.Norrenberg und J.Weizenegger/A.Herrmann. Mit einem Sieg am letzten Spieltag hat man noch die Möglichkeit auf Platz 2.

 

Die Damen gewannen souverän mit 6:0 gegen Langenargen. Leonie Weis, Tina Sigg, Karin Hepp und Paula Halder siegten sehr klar. Auch in den Doppel war für die Gäste nichts zu holen. Hier gewannen L.Weis/K.Hepp und P.Halder/J.Schwarz ebenfalls sehr deutlich. Vor dem letzten Spieltag stehen nun drei Team gemeinsam an der Spitze. Herlazhofen trifft auf den punktgleichen TC Mengen und könnte mit einem hohen Sieg noch an Tabellenführer Ebersbach-Musbach vorbeiziehen.



« | | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | | »
Momentaufnahmen